Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Heißer FKK-Strand Sex auf Treffpunkt18

Sie wollten schon immer einmal hemmungslosen FKK Sex ohne Tabuserleben, aber kennen dafür nicht die richtigen Leute? Dann haben Sie jetzt die Chance das zu ändern! Auf dem Casual Dating Portal warten zahlreiche Liebhaber des nackten Strandvergnügens! Melden Sie sich jetzt an und lernen Sie geile FKK-Kontakte kennen - egal für die den heimischen Strand oder einen aufregenden Sexurlaub! Wer selbst vor dem FKK Sex noch ein bisschen stöbern möchte, findet hier die beliebte Strandsex-Geschichte unserer Autorin Jana Bella. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Nackte Frau liegt barbusig am Strand

Ein Tag am FKK-Strand

Jürgen war FKKler durch und durch, er war 48 Jahre alt, als er befördert wurde. Er freute sich über die berufliche Veränderung sehr und gab alles, um seinen Arbeitgeber zufrieden zu stellen. Oft arbeitete er mehr als 10 Stunden am Tag und so war es ganz normal, dass er an den Wochenenden oftmals zu müde war, um überhaupt etwas zu unternehmen. Als an einem sommerlichen Samstag aber die Sonne so hoch am Himmel stand, dass es auf Jürgens Sofa einfach zu warm wurde, beschloss er sich an den FKK-Strand des nahe gelegenen Badestrands zurückzuziehen. Er nahm seinen MP3-Player mit seiner Lieblingsmusik mit und machte sich auf den Weg zum Freikörperkultur-Strand. Der FKK-Strand war gut gefüllt und es gab viel zu sehen für ihn, schöne nackte Frauen mit großen oder kleinen Brüsten stimulierten seine Fantasie und er ließ sich gut gelaunt auf die Decke sinken. Nachdem er sich ein wenig umgesehen hatte nahm er ein Bad im See, nur um sich dann wieder auf seinem Liegeplatz auszustrecken. Er holte seinen Musikplayer hervor, stöpselte ihn in die Ohren und tauchte ab in ein Meer aus Musik und Ruhe. Wie herrlich entspannend! Es dauerte kaum zehn Minuten und schon war er am FKK-Strand eingeschlafen, die warme Sonne kitzelte angenehm auf seiner Haut und die Musik sorgte dafür, dass er von schreienden und tobenden Kindern nicht viel mitbekam. Er träumte wirres Zeug zusammen von nackten Frauen, die miteinander im Schlamm ringen, wobei sie ihm als Zuschauer ihre hübschen Hintern zustreckten. Im Unterbewusstsein nahm er irgendwann das Knirschen des Bodens wahr, doch er reagierte nicht darauf, zu sehr war sein Körper auf die Entspannung fixiert. Erst als er ein leise geflüstertes "Hallo, entschuldigen Sie bitte", wahrnahm, öffnete er mühsam die Augen.

Ein umwerfender Anblick am FKK-Strand

Frau kniet nackt am StrandTräge sah er auf und erblickte zunächst einfach nur ein paar nackte Beine, die eindeutig einer Frau zuzuordnen waren. Er schaute weiter nach oben, sein Blick blieb an einem nackten, komplett haarlosen Schoß hängen. Dann hob er den Kopf, sah auf üppige Brüste und blickte schließlich in das hübsche, gebräunte Gesicht einer Frau die höchstens 20 Jahre alt sein dürfte. "Entschuldigen sie dass ich sie geweckt habe", sagte sie freundlich, "ich habe vorhin gesehen das sie rauchen, dürfte ich sie um Feuer bitten", fuhr sie dann lächelnd fort. Jürgen setzte sich auf und war wie elektrisiert. Was für eine tolle Frau! "Sie dürfen mich um alles bitten", antwortete er daher keck und konnte sich nicht dagegen wehren, dass seine Erregung mittlerweile auch für sie sichtbar war. Er griff nach seinem Feuerzeug, zündete ihre Zigarette an und sie setzte sich wie selbstverständlich auf seine Decke. "Haben sie denn etwas schönes geträumt" wollte sie wissen und er lächelte. "Ich träume immer noch", erwiderte er, "ein Engel hat sich zu mir gesetzt und ist dabei mich ziemlich zu verwirren", sagte er dann und sie strahlte. "Ich habe auch teuflische Elemente in mir", flüsterte sie leise und errötete. Er sah ihr tief in die Augen und spürte ein Kribbeln im Bauch, wie er es selten erlebt hatte. "Haben Sie Lust ein wenig mit mir zu schwimmen", fragte sie dann und er nickte. Gemeinsam standen sie auf und liefen zum Wasser, Jürgen hatte trotz FKK Gebot ein Handtuch um die Hüften gewickelt, damit nicht jeder seine Situation gleich erkennen konnte.

Schwimmen mit einer Nixe

Das kühle Wasser linderte seine Erregung kaum, sie bewegte sich vollkommen nackt vor ihm und bei jedem Schwimmstoß konnte er ihren herrlichen Körper bewundern. Sie schwamm hinter einen Felsen und er folgte ihr nur zu gerne. Dort zog sie ihn plötzlich an sich und legte ihre Lippen auf seinen Mund. "Küss mich", flüsterte sie und er gehorchte nur zu gerne. Zärtlich rieb er seine Zunge an ihren Lippen und dann fuhr er sanft in ihre Mundhöhle, wo ihre gierige Zunge schon auf ihn wartete. Die beiden küssten sich eine Weile lang nur, doch dann wurde Jürgen mutiger und ließ seine Hände über ihren tollen Körper gleiten. Ihre Brüste fühlten sich wunderbar weich an, die Warzen wurden dank seiner Berührungen schnell steinhart. Immer wieder umkreiste er sie zärtlich mit der Fingerspitze, dann rutschte er ein Stück nach unten und begann an ihnen zu knabbern. Die fremde Schönheit atmete schneller und ließ ihre geschickten Hände in Richtung seiner Erregung wandern. Als sie zärtlich seine intimste Zone streichelte, konnte auch er seinen Atem nicht mehr im Zaum halten. Immer hektischer keuchte er und wenn er sie nicht zurück gehalten hätte, wäre er bereits nach wenigen Minuten zum Höhepunkt gekommen. "Liebe mich bitte", hauchte sie ihm ins Ohr und ihr warmer Atem löste ein Prickeln in ihm aus. Er drängte sich zwischen ihre Schenkel und sie umschlang seine Hüften mit ihren schlanken Beinen. Wie von selbst fanden die beiden zueinander und gaben sich ihrer Leidenschaft am FKK-Strand hin.

Eine nette Begleitung

Sie drängte sich dicht an seinen athletischen Körper und roch genüsslich an seinem Hals. "Du riechst wahnsinnig gut", stöhnte sie leise und er verschloss ihre Lippen mit einem weiteren Kuss. Während er sie zunächst langsam, dann immer schneller liebte, umspielte das kühle Wasser ihre beiden Körper. Sie beugte sich zurück und er legte seine Hände auf ihre Brüste, um sanft die Warzen zu massieren. Sie wurde immer erregter, begann mit einer Hand selbst ihren Schoß zu streicheln und als Jürgen ihren Po umfasste und ihn im Takt des Liebesspiels zärtlich knetete, konnte sie ihren Orgasmus nicht mehr zurückhalten. Auch Jürgen war kaum mehr zu bremsen, sein Tempo war nun atemberaubend und als sie ihre Muskulatur anspannte, schenkte er ihr bereitwillig seinen Liebesnektar. Keuchend hielten sie einander im Arm, genossen das kühle Wasser und küssten sich immer noch. "So eine Abkühlung hat schon viele Vorteile", sagte sie leise und kicherte, während er sie immer noch im Arm hielt. "Das war einfach wunderbar", gab er zurück und küsste sie noch einmal auf den Mund, bevor er sie vorsichtig von seinem Arm hob und sie fragte, ob sie einen Drink mit ihm an der Bar nehmen wolle. Sie stimmte zu und beide gingen Hand in Hand aus dem Wasser. An diesem Abend fuhr Jürgen nicht alleine nach Hause, er nahm seine Badenixe mit und es war beiden schon auf dem Heimweg klar, dass sie sich an diesem Tag nicht zum letzten Mal am FKK-Strand geliebt hatten.

 

Weitere Erotische Geschichten:

Sie haben Lust bekommen auf ein Sex Treffen am FKK-Strand? Dann melden Sie sich noch heute kostenlos an und lernen Sie auf Treffpunkt18 Leute kennen, die ebenfalls der Freikörperkultur frönen und Lust darauf haben ein Date am Strand kennenzulernen. Heute ist Ihre Chancen neue Bekanntschaften zu machen und heiße Frauen zu treffen, die Gefallen am kühlen Nass finden. Melden Sie sich einfach oben über das Kontaktformular an.

Bildnachweise:
1. Bild © vbaleha - Fotolia
2. Bild © vbaleha - Fotolia