Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Die Liebesschaukel für schöne Stunden zu zweit

Die Liebesschaukel, auch Sling genannt, ist eines der beliebtesten Sexspielzeuge. Verwendet wird sie gerne im Umfeld von BDSM Spielen, doch es gibt auch immer mehr Paare, die das Gerät für ganz normalen Sex verwenden, ohne dass dabei ein Partner unterworfen wird. Frau mit rot gefärbten Haaren liegt in roter Unterwäsche in HängeschaukelDer Vorteil einer Liebesschaukel besteht darin, dass durch die besondere Liegeposition der Schaukel die Vagina, das Rektum und der Anus leicht zugänglich sind und stimuliert werden können. Einige Sexstellungen machen mit der Liebesschaukel besonders viel Spaß oder können nur mit dieser durchgeführt werden.

Die Liebesschaukeln variieren sehr stark in der Ausstattung und im Preis. Da es sich dabei nicht um eine kurzfristige Anschaffung handelt, sollten Sie den Kauf gut überlegen und auch nicht das billigste Modell nehmen. Eine gute Liebesschaukel darf ruhig zwischen 200 und 400 Euro kosten. Festgemacht wird sie in der Regel an der Decke an Ketten oder an Lederriemen. Wenn Sie kein Loch in die Decke machen wollen, dann sollten Sie sich nach Schaukeln umsehen, die an einem Gestell aufgehängt werden. Bei kleinen Wohnungen gibt es darüber hinaus auch Ausführungen, die für einen Montage im Türrahmen geeignet sind. Die Sitzfläche der Liebesschaukel ist ein wichtiger Punkt, denn je kleiner die Sitzfläche ist, desto leichter können die Vagina und der Anus erreicht werden. Allerdings erschwert eine kleine Sitzfläche auch den Stellungswechsel. Bei einigen Ausführungen kann der Partner noch zusätzlich angekettet werden, was sich besonders für Sexspiele aus dem Bereich BDSM anbietet. Vor dem Kauf der Liebesschaukel ist es sinnvoll sich zunächst über den Zustand der Decke zu informieren. Bei massiven Betondecken dürfte es keine Schwierigkeit geben, bei einem Holzhaus kann es aber durchaus sein, dass die Decke die Belastung nicht aushält. In einem solchen Fall sollte eine Variante mit Gestellt bevorzugt werden. Wenn die Liebesschaukel an der Decke montiert werden soll, dann muss zunächst mit einem entsprechend großen Bohrer ein Loch gemacht und dann ein Dübel eingesetzt werden. Beim Bohren immer darauf achten, ob keine Stromleitung in der Wand ist. Danach wird der Befestigungshaken an der Decke befestigt und die Liebesschaukel angebracht. Meistens liegen der Liebesschaukel zwei Haken bei, wobei einer für eine Holzdecke gedacht ist. Trotzdem sollte man bei einer solchen Decke vorsichtig sein. Die Schaukel ist normalerweise in einem Stück, so dass sich hier eine weitere Montage erübrigt. Das Vergnügen kann also sofort starten. Sie sollten sich allerdings zunächst an das ungewohnte Schaukeln gewöhnen, denn es ist doch etwas anderes, wenn sich beim Sex die Unterlage bewegt.

Tipps für mehr Spaß mit der Liebesschaukel

Die Liebesschaukel kommt eigentlich aus dem BDSM Bereich und wenn Sie bislang noch keine Erfahrung mit aufregenden Fessel- und Unterwerfungsspiele gemacht haben, dann probieren Sie es doch einfach mal aus. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Zunächst muss ausgemacht werden, wer der dominante und wer der unterworfene Partner ist. Es kann vorkommen, dass einem der Partner das Liebesspiel zu heftig wird und aus diesem Grund wird immer ein Wort festgelegt, bei dem das Spiel sofort endet. Nackte Frau schaukelt auf Seil... Wer keine Lust auf BDSM hat, der kann mit der Liebesschaukel neue Sex-Stellungen ausprobieren. Eine einfache Variante ist diese: Die Frau legt sich bequem in die Liebesschaukel und der Mann dringt im Stehen in sie ein. Er braucht sich dabei nicht selber zu bewegen, sondern er kann die Liebesschaukel bewegen. Diese Stellung ist auch "a tergo", also von hinten möglich. Die Frau liegt diesmal auf den Bauch und der Mann dringt von hinten in sie ein. Je nach Lust entweder in die Vagina oder in den Anus. Beim Analverkehr ist es wichtig, dass das vorher mit dem Partner abgesprochen wurde, denn diese Art des Geschlechtsverkehrs mag nicht jeder. Eine dritte Grundvariante ist dem Oralverker zugeordnet. Hier liegt zunächst der Mann auf der Liebesschaukel. Die Frau nimmt seinen Penis in den Mund und bewegt die Schaukel hin und her. So dass die Liebesschaukel selbst den "Mundfick" übernimmt, wenn beide Spielpartner dieses erotische Erlebnis halbwegs passiv genießen können. Natürlich ist auf diese Weise auch Fellatio möglich, nur dass jetzt wieder die Frau liegt und der Mann vor ihr kniet und sie oral befriedigt, während sie sanft hin und her schaukelt.

Selbst aktiv werden

Nun sind Sie an der Reihe neue und aufregende Sexstellungen zu entdecken. Allerdings müssen sie dabei vorsichtig sein, denn sonst kann es durchaus passieren, dass Sie den Halt verlieren und unliebsame Bekanntschaft mit dem Boden machen. Vor allem das Wechseln der Stellungen ist am Anfang ein wenig mühsam und erfordert Zeit. Hier dürfen Sie nicht die Geduld verlieren, denn auch bei der Liebesschaukel ist aller Anfang schwer. Wenn Sie dann ein bisschen geübter sind, geht es leichter und Sie werden noch mehr Spaß erleben Wenn Sie selbst noch nach aufregenden Partnern für erotische Abenteuer auf der Liebesschaukel suchen, dann melden Sie sich doch einfach gratis bei Treffpunkt18 an. Dort können Sie in einem aufregenden Erotikchat oder durch die vielfältige Profilsuche schnell heiße Sexkontakte finden.

Bildnachweise:
1. Bild © Nick Freund - Fotolia
2. Bild © baltskars - Fotolia