Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »
 

Swingerclub – uneingeschränkte sexuelle Vielfalt

Swingerclubs gehören bereits für eine Vielzahl von Menschen zur lustvollen Freizeitgestaltung. Nirgendwo sonst kann solch eine Vielfalt an unterschiedlichen Sexpraktiken erlebt und die Leidenschaft und Begierde beim Gangbang in ungezwungener Atmosphäre geteilt werden.

Zwei attraktive Frauen verwöhnen einen Mann

„Alles kann, nichts muss!“ Das ist das Hauptmotto in Swingerclubs weltweit. Gerade diese Freiheit macht den Besuch eines Clubs für viele Menschen unglaublich reizend. Unzählige Paare nutzen den Swingerclub, um ihrem Sexleben wieder einen Frischekick zu geben. Daher können Single-Männer in Swingerclubs auch häufig erotische Erlebnisse mit den Frauen von Cuckolds haben. Aber auch viele Einzelpersonen sind dort, um ihre sexuellen Vorlieben und Fantasien bei einem  Flotten Dreier, mit wildem Gruppensex oder ähnlichem uneingeschränkt auszuleben. Doch was bieten Swingerclubs eigentlich für Möglichkeiten? Gibt es bestimmte Regeln in diesen Etablissements und wie gestaltet man den ersten Besuch im Swingerclub? Auf all diese Fragen, bieten wir von Treffpunkt18 detaillierte Antworten, so dass auch Sie Ihre Scheu vor dem ersten Aufenthalt im Swingerclub überwinden.

Formen und Ausstattung von Swingerclubs

Zuerst sollte erwähnt werden, dass es verschiedene Formen von Swingerclubs gibt. So gibt es reine Pärchenclubs, wo ausschließlich Paare Einlass haben. Gerade für Paare, die ein Paar suchen  kann der Besuch im Swingerclub, ein unvergessliches Erlebnis werden. Denn dort können diese sich gegenseitig beim Sex beobachten, einen Partnertausch vereinbaren oder Gruppensex haben. In Swingerclubs, in denen auch einzelne Swinger Eintritt haben, können sich auch Einzelpersonen zum Sex zu zweit oder mit einer Gruppe treffen, oder lediglich Paare oder Gruppen beim Sex beobachten und berühren. Auch Wifesharing wird in Swingerclubs immer beliebter. Neben dem normalen Aufenthalt im Swingerclub bieten viele Etablissements auch Swingerparties und Mottoabende an. Meist ist die Stimmung bei diesen besonderen Veranstaltungen noch ausgelassener und kann den Besuch für Neu-Swinger erleichtern. Auch Leute mit speziellen Vorlieben kommen im Swingerclub auf ihre Kosten, denn oft werden Mottos wie Bisexualität, FKK oder Lack und Leder gewählt. Wer also keinen passenden Fetischpartner für seine Neigungen hat, sollte mal einen Besuch wagen. In den Clubs gibt es meist verschiedene Räume. So gehören zu jedem Swingerclub eine Bar oder Theke, Duschen und Umkleiden, ein großes Zimmer, beispielsweise für Gruppensex und ein kleinerer Raum, in dem Berührungen von außen stattfinden können. Häufig findet man noch einen Darkroom und einen Raum mit einem gynäkologischen Stuhl und Massageliegen vor. Ebenso finden sich oft im Swingerclub auch SM-Räume, von denen einige sogar wie Domina-Studios eingerichtet sind, sodass auch Freunde von Femdom voll auf ihre Kosten kommen. Teils gibt es in den Clubs auch eine Sauna und einen Whirlpool.

Regeln und Dresscode

Mann verführt leichtbekleidete Frau mit verbundenen Augen

Das wichtigste beim Besuch eines Swingerclubs sind die dort herrschenden Regeln. Niemand möchte schließlich in ein Fettnäpfchen treten, schon gar nicht wenn geplant ist, den ausgewählten  Swingerclub häufiger als nur einmal zu besuchen. Hier sind die wichtigsten Dinge, die beachtet werden sollten aufgelistet:

  • Ein Nein heißt Nein, auch im Swingerclub. Ein jegliches Sexdate  ist möglich, jedoch nur unter Einverständnis aller Beteiligter. Wer sich nicht daran hält und andere zu Dingen zwingen möchte, die derjenige nicht will, kann es schnell passieren, dass der Swingerclub verlassen werden muss.

  • Ein weiterer wesentlicher Punkt ist die Hygiene. Niemand möchte Sex mit jemandem haben, der auf den ersten Blick ungepflegt erscheint. Deshalb achten Sie auch im Swingerclub auf saubere Kleidung und guten Geruch!

  • Zum Thema Dresscode: An sich bleibt es Ihnen überlassen, was Sie anziehen und was nicht. Es gibt hierbei nur eine Regel, sexy sollte es sein! So bietet es sich für Frauen an Dessous oder auch Catsuits zu tragen. Männer überzeugen am besten in klassischen Shorts und Slips.

  • Sex ist nicht unbedingt ein Muss! Vor allem, wenn Sie mit Ihrem Partner zusammen den Besuch in einen Swingerclub wagen, sollten Sie vorher absprechen, was Sie tun wollen und was Sie lieber sein lassen. Falls Sie keinen Sexkontakt mit anderen Besuchern haben wollen, können Sie sich auch vom Anblick anderer inspirieren und anregen lassen.

  • Seien Sie offen und aufgeschlossen! Auch wenn Sie anfangs etwas unbeholfen sind, lassen Sie sich als Neuling alles in Ruhe von anderen Swingern oder den Betreibern im Swingerclub erklären und probieren Sie aus, was Ihnen gefällt und was nicht.

  • Genießen Sie die Vielfalt! Nirgendwo, außerhalb eines Swingerclubs, finden Sie solch sexuelle Varietät. Sie können unzählige Sexualpraktiken, Voyeurismus, Exhibitionismus und häufig auch BDSM erleben oder auch nur betrachten.

Partner für ein erotisches Abenteuer

Natürlich ist es nicht jedermanns Wunsch, ein erotisches Abenteuer im Swingerclub zu erleben. Doch auch für alle, denen der passende Partner fehlt, gibt es Möglichkeiten, diese Fantasien nicht alleine ausleben zu müssen. Auf Casual Dating  Portalen, wie Treffpunkt18, finden sich unzählige Menschen, denen es genauso geht und die auch auf der Suche nach erotischer Vielfalt sind. Dort finden Sie Menschen, die dieselben Neigungen haben wie Sie selbst. Suchen Sie gezielt nach Swingerfreunden und erleben Sie intensive Erotik. Nicht nur das Abenteuer Swingerclub können Sie mit Kontakten von Treffpunkt18 erleben. Sie können auch eine langfristige Affäre  finden oder Outdoorsex erleben. Sie finden genau das, wonach Sie suchen, egal ob Sie homo-, oder heterosexuell, verheiratet oder Single  sind.

Bildnachweise:
1. Bild © air - Fotolia
2. Bild © Coka - Fotolia