Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Heftige Leidenschaft beim Seitensprung

Erotische Shortstorys

Dieses Restaurant mochte Katja schon immer. Das Interieur war in warmen Farben gehalten und das Erdnusscurry schmeckte stets fabelhaft. Doch dieses Mal hatte sie sich bewusst für etwas aufregend Anderes entschieden: Sie traf sich hier mit einem humorvollen jungen Mann mit der Aussicht auf einen prickelnden Seitensprung. Letzte Woche hatte sie sich für das Sex Treffen zum Onlinedating angemeldet und das ging ganz unkompliziert: Sie klickte an, dass sie nach einem Mann für einen Seitensprung suche, gab ein bisschen was über sich im Profil an und schon startete die spannende Suche nach interessierten und netten Herren. Sie hätte zwar auch angeben können, dass sie nach einer Frau suche oder nach einem abenteuerlustigen Paar, aber das war ihr für den Anfang dann doch zu experimentell.

Das Resultat einiger Mails in Flirtlaune war, dass sie an diesem Abend einem schlanken 28-jährigen Mann gegenüber saß, den sie bereits bei der Kontaktbörse als Hannes kennen gelernt hatte. Schnell hatten sie beim Schreiben bemerkt, dass sie sich nicht nur beide für einen Flirt interessieren, sondern auch indisches Essen lieben.

Seitensprung ist Lebenslust

Katja beobachtete beim Essen und Plaudern den noch etwas schüchternen Hannes. Er hatte gesagt, dass das auch sein erster Affären Versuch sei und sie fragte sich ein wenig, wie seine Frau einem so niedlichen Typen nicht genügend Aufmerksamkeit schenken konnte. Dann aber fiel ihr wieder ein, wie es mit ihr und Mario war. `Die Gewohnheit ist eben oft der Feind der Leidenschaft´, dachte Katja.

Und zu Hannes sagte sie: "Es ist für mich ein bisschen merkwürdig, so mit voller Absicht meinen Freund zu betrügen und eine lange Liebelei zu wagen, obwohl ich ihn doch liebe." Der junge Mann blickte verständig und nickte: "Ja, ich habe auch lange überlegt, wie ich das mit meinem Gewissen und der Moral vereinbaren kann. So ein Seitensprung ist ja noch immer nicht richtig gesellschaftlich akzeptiert. Ich denke aber, manchmal kann er eine Beziehung auch retten. Und überhaupt - wir leben doch alle nur einmal und sehnen uns nach erotischen Geschichten. Nach diesem Gedankengang lachte Hannes auf eine besondere Art, die Katja so noch nicht gesehen hatte. Sie wollte ihm in diesem Moment einfach alles glauben und außerdem: sie hatte ja selbst lange genug überlegt und eine Entscheidung getroffen. Mario, ihr Freund, den sie noch während der Ausbildung kennen gelernt hatte, war für einige Tage zu seinem alten Kumpel gefahren und die beiden würden sicher zum Autorennen gehen oder an der Konsole zocken.

Er würde sich also auch ohne sie amüsieren und nun hatte sie auch ein wenig Abwechslung in dieser Form verdient, fand Katja.

Begehren und Staunen

"Also dann", sagte sie verschmitzt grinsend "lass uns mal beginnen! Ich habe dieses Wochenende sturmfrei." Beide mussten kichern, weil "sturmfrei" so nach Jugendzeit klang. Doch auf gewisse Weise passte dieser Gedanke an die Jugend, denn etwas später in Katjas Schlafzimmer spürten beide eine Neugier, die sie lange nicht mehr kannten. Aus einem schüchternen Kuss auf dem Laken wurden bald ein begieriges Umarmen und ein leidenschaftlicher Zungenkuss.

Was anfangs ein vorsichtiges Tasten über ihre Haut war, wurde bald ein intensives gegenseitiges Streicheln. Sie wollten sich fühlen, schmecken und genießen. Das Beste aus ihrem geplanten Liebesaffäre machen und den fremden Körper im Ganzen auskosten. So geriet Katja langsam in einen Sinnestaumel, unter anderem befeuert durch seine geschickten Lippen auf ihren Brustwarzen. Sie fragte sich, ob er wohl weiter unten auch so gekonnt mit seinem Mund umgehen konnte. Darum schob sie seinen Kopf sanft, aber nachdrücklich, in Richtung ihres Schoßes.

Und er war in der Tat ein Zungenkünstler. Katjas Körper strömte warme Wellen der Wollust aus und nachdem ihr Unterleib zuckend seinen Höhepunkt verkündet hatte, wollte auch sie ihn nun schmecken. Sie spielte ein wenig mit ihm, bevor sie ihn entschlossen leckend und mit der Hand zum Höhepunkt brachte. Positiv überrascht beobachtete sie seine Reaktionen. `So ein Abenteuer bringt doch ganz neue Erkenntnisse´, dachte sie. Zufrieden schmiegte sie sich an Hannes und spürte vor dem Einschlafen noch einmal einigen besonders schönen Berührungen nach.

Eine neue Leichtigkeit

Als Katja aufwachte, schien die ganze Natur vor ihrem Fenster so entspannt zu sein wie sie selbst. Endlich konnte sie sich wieder als begehrenswerte, schöne Frau fühlen. Sollten die Kolleginnen sie doch für ein graues Mäuschen halten, sie wusste jetzt, dass sie sich etwas traute und die Resultate genießen konnte. "Weißt du", sagte sie zu Hannes, "früher habe ich immer gedacht, ich müsste in sexy lila Dessous ins Schlafzimmer kommen, damit mich mal ein Kerl so richtig verwöhnt. Aber dank dir merke ich, dass das nur ein Teenie-Irrtum war." Ihr aufmerksamer Partner lächelte sie an: "Ach Katja, lila Dessous würden dir sicher auch gut stehen. So ein Liebesabenteuer muss ja kein Einzeltermin bleiben. Auch Affären haben Ihre schönen Seiten. Vielleicht gehen wir mal zusammen shoppen?"

Weitere Erotische Geschichten: