Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Erotisches Dinner - Die Kunst der kulinarischen Verführung

Es gibt kaum etwas Sinnlicheres, als ein erotisches Dinner. Sie haben es in der Hand, ihren Partner mit auserwählten Köstlichkeiten zu verführen. Noch spannender ist es natürlich, wenn man sich zuvor noch nie gesehen hat und sich über Treffpunkt18 zu einem solchen sinnlichen Abenteuer verabredet hat. Die Kunst, jemanden mit süßen, scharfen oder auch frischen Köstlichkeiten zu verführen erlernt man schnell. Beim Essen werden alle Sinne angesprochen, so dass man sich wunderbar fallen lassen kann und eben mit allen Sinnen genießt. Die Luft wird knistern und die erotische Atmosphäre lädt dazu ein, neue erotische Fantasien zu entdecken.

Paar beim Candle Light Dinner

Das sinnliche Vorspiel

Schon allein bei den Vorbereitungen können Sie sich bei Ihrem erotischen Date in die richtige Stimmung bringen. Überlassen Sie daher nichts dem Zufall und besorgen Sie sich exotische Köstlichkeiten für Ihr erotisches Dinner. Normales Essen sorgt nämlich nicht für ausreichend Sinnlichkeit. Somit wird das flirten noch aufregender. Es ist zwar nicht wissenschaftlich erwiesen, aber es gibt tatsächlich eine Vielzahl an Lebensmitteln, die nicht nur scharf sind, sondern auch wirklich scharf machen. Ingwer, Chili, Muskat und Koriander dürfen nicht fehlen. Meeresfrüchte, wie Garnelen oder auch Austern enthalten ätherische Öle, die einen in heiße Stimmung versetzen. Chili und Ingwer gelten als das perfekte Aphrodisiakum, denn sie bringen das Blut so richtig in Wallungen. Wenn Sie zu Ihrem erotischen Dinner dann auch noch Erotische Cocktails genießen, wie zum Beispiel den Hot Chili Sunshine oder Sex on the Beach, dann haben Sie ein gelungenes Gesamtpaket geschaffen. Denken Sie jedoch nicht nur an die Schärfe, sondern auch an die Süße. Erdbeeren, Vanille und Schokoladencreme dürfen hier nicht fehlen. Darüber hinaus ist ein gut gekühlter Sekt oder gern auch Champagner wichtig. Ein Gläschen Rotwein lockert nicht nur die Stimmung, sondern enthemmt. Aber selbstverständlich nur in Maßen. Für die richtige Atmosphäre sorgt ein elegant gedeckter Tisch, edles Geschirr, Stoffservietten und Kerzenschein. Dezente Musik im Hintergrund untermalt das Ganze. Mit der passenden Deko unterstützen Sie die Ankurbelung der Libido bei Ihrem Partner, während des gemeinsamen Dinierens. Denn auch auch eine romantische Atmosphäre regt den Appetit an, nicht nur ein gelungenes Menu. Zudem darf bei der Dekoration gern das Thema Liebe und Erotik aufgegriffen werden. Kleine Schoko-Herzen, ein Kussmund aus Schaumzucker oder Lutscher in Penis-Form können für lustige und zugleich anregende Momente sorgen, ähnlich wie bei Sextoys. Bereiten Sie das erotische Dinner gern zu Zweit vor. Dann kann verhindert werden, dass Köstlichkeiten auf dem Tisch landen, die dem anderen nicht wirklich schmecken. Darüber hinaus steigert es die Vorfreude, wenn Sie das Essen zu Zweit zubereiten.

Mit einem Glas Sekt fängt es an

Frau vernascht Erdbeere

Eisgekühlt und mit einer frischen Erdbeere dazu, wird das Glas Sekt gereicht. Ihre Lippen berühren den Rand des Glases und der frische, prickelnde Sekt rinnt langsam in ihren Mund. Ein wohliger Schauer überkommt sie und das Dinner kann endlich beginnen. Ein cremiges Risotto mit feurigem Chili und karamellisierten Garnelen sind eine unbeschreibliche Köstlichkeit für den Gaumen. Genussvoll und in kleinen Happen wird gegessen. Die ätherischen Öle der Garnelen und die feurige Schärfe der Chili lässt das Blut in Wallungen kommen. Eine leichte Gänsehaut und ein zartes Prickeln auf der Haut lässt die innere Lust ansteigen. Zum Dessert sorgt eine warme Vanillecreme oder Heiße Früchte für den Startschuss in ein erotisches Abenteuer. Nicht immer sind es die Inhaltsstoffe, welche einen in eine erotische Stimmung versetzen. Anregend können schon Lebensmittel wirken, die die Fantasie optisch anregen. Allein eine mit Schokolade überzogene Banane kann einen die Sinne rauben, wenn sie von der Frau mit der Zungenspitze sanft umspielt und geleckt wird. Allein dieser Anblick bringt einen Mann schon um den Verstand. Am Ende eines Dinners kann das der Auslöser eines wilden, erotischen Abenteuers werden. Ein solches Dinner bietet sich natürlich auch an, um den Körper auf ganz neue Art und Weise zu entdecken. Der Klassiker sorgt noch immer für gesteigertes Lustempfinden: Sahne auf der Haut. Eine sinnliche Entdeckungstour der Zunge auf fremder Haut mit dem lieblichen Geschmack der Sahne sorgt rasch für Steigernde Begierde. Auch das Prickelnd vom Sekt kann genussvoll eingesetzt werden. Wer sagt denn, dass es nur im Glas prickeln darf? Um die Sinne beim Dinner noch mehr zu schärfen, kann man auch die Augen des Gegenüber mit einem Tuch verhüllen. Nun sind die Sinne noch empfindlicher und so manche Berührung erscheint viel intensiver.Das erotische Dinner lässt einem sehr viel Spielraum für fantasievolle Spiele zu zweit. Kreativität trifft auf Sinnlichkeit. Und vielleicht treffen Sie ja noch heute auf eine gastrosexuelle Person.
Für die rundum perfekte Verführung haben wir Ihnen noch einige Flirttipps zusammengestellt. So können Sie Ihr Date nicht nur kulinarisch beeindrucken.

Jetzt den richtigen Partner finden

Sie sind noch auf der Suche nach dem richtigen Partner, um dieses erotische Abenteuer erleben zu können? Dann melden Sie sich hier bei Treffpunkt18 an! Verführung aller Sinne gelingt schließlich nicht allein. Nutzen Sie die kostenlose Sexkontakte und finden Sie genau den Partner oder auch die Partnerin, die ebenfalls kulinarische Verführung und erotische Sinnlichkeit ausleben möchte.

Erotische Beine mit Sekt

Egal welche Fantasien Sie hegen. Über Treffpunkt18 haben Sie endlich die Gelegenheit jemanden zu finden, der dieselben erotischen Fantasien teilen möchte. Sie können das erotische Dinner selbstverständlich ausweiten und sich über die Erotik-Sexanzeigen gern zwei Frauen oder auch zwei Männer einladen, um die geheimsten Gelüste ausleben zu können. Lassen Sie sich nach allen Künsten verführen und träumen Sie nicht länger von erotischen Abenteuern, sondern erleben Sie sie!

Bildnachweise:
1. Bild © michaeljung - Fotolia
2. Bild © Gina Sanders - Fotolia
3. Bild © Nick Freund - Fotolia