Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Der Rummel

 

Der Rummel - Eine erotische Story

 

 

 

 

 

Es war einer dieser Samstage, an denen sich schreckliche Langeweile bei Katja ausbreitete. Alle ihre Freunde waren in der Diskothek, doch sie selbst konnte mit dem Lärm dort nichts anfangen. Sie beschloss sich die Zeit im Internet zu vertreiben und suchte einen Chatraum, der auf ihre Wohngegend lokalisiert war. Sie wurde schnell fündig und las zunächst ein wenig mit, was die anderen so schrieben.

Als es um die Kirmes ging, die nächste Woche in ihrer Stadt beginnen sollte, mischte sie sich ins Gespräch ein und gehörte schnell zur Chatclique dazu. Ein Mann, Aaron, begann mit ihr zu flirten und sie stieg nur zu gern darauf ein. Selbst als sie den Computer schon längst runtergefahren hatte und im Bett lag, musste sie noch an Aaron denken. Wenn er im realen Leben so sympathisch und lustig wäre, wie im Chat, dann würde sie gern einen Abend und auch eine Nacht mit ihm verbringen.
Da sie einfach neugierig geworden war, chattete sie auch die nächsten Abende mit Aaron und die gegenseitige Sympathie wuchs weiter. Katja nahm all ihren Mut zusammen und fragte ihn, ob er sich mit ihr auf der Kirmes verabreden wolle. Er sagte ja und somit hatten die beiden ein Date fürs kommende Wochenende. Katja war aufgeregt und freute sich sehr, der Rummelplatz war eine willkommene Abwechslung und sie war natürlich sehr gespannt, ob Aaron tatsächlich so ein netter Mann war, wie es schien.

Sie entschied sich für ein rotes Sommerkleid, am Himmel war keine Wolke zu sehen, ideale Voraussetzungen für einen tollen Abend. Die beiden waren vor dem Riesenrad verabredet, sie war eine viertel Stunde zu früh dort und als Aaron endlich kam, spürte sie ein wohliges Kribbeln im Bauch. Er sah toll aus, genauso wie er sich beschrieben hat und war ihr sehr sympathisch. Sie begrüßten sich mit einem scheuen Kuss auf die Wange, doch schon diese Berührung war ausreichend, um Katja in Erregung zu versetzen.

 

 

Lustiger Tag mit einer langen Nacht

 

Die beiden hatten viel Spaß auf dem Rummel, zunächst fuhren sie gemeinsam mit dem Riesenrad und lernten sich gegenseitig besser kennen. Auf dem Kettenkarussel hielten sie einander schon an den Händen und als sie schließlich in der Geisterbahn saßen, schmiegte sich Katja sehr eng an Aaron.

Er legte seinen Arm um sie und streichelte sanft über ihre Schulter. Nachdem sie noch eine Weile im Autoscooter gefahren waren, entschlossen sie sich einen kleinen Snack zu gönnen. Als Katja ein wenig Senf von ihrer Bratwurst an der Lippe hängen hatte, beugte sich Aaron hinüber und küsste ihn weg. Sie beschlossen gemeinsam in Katjas Wohnung zu fahren, da sie ihre Katzen füttern musste. Da beide mit dem Auto gekommen waren, fuhr Aaron hinter ihr her.

Als sie im Treppenhaus vor ihm her lief, spürte sie plötzlich seine Hand an ihrem Po. Der Anblick war zu verlockend, er konnte nicht anders, er musste sie einfach berühren. Sie wand sich zu ihm um und schaute ihn mit einem intensiven Blick an. Er zog sie zu sich und küsste sie verlangend auf den Mund, sie schloss ihre Augen und erwiderte den Kuss zärtlich. Seine Hände wanderten unter den Saum ihres Kleides, streichelten die nackten Oberschenkel und berührten den festen, straffen Po, der nur mit einem Tangaslip bekleidet war. Sie seufzte und bückte sich unwillkürlich ein wenig nach vorn, um sich mit den Händen auf der oberen Treppe abzustützen.

Aaron presste seinen Körper gegen ihren, sie konnte deutlich fühlen, dass er genauso erregt war wie sie. Eigentlich müssten sie nun schleunigst nach oben in die Wohnung laufen, doch keiner der beiden kann aufhören den anderen zu berühren. Mit sanftem Nachdruck dirigierte Aaron seine hübsche Begleitung in eine Sitzposition auf die Treppe.

 

Schauen die Nachbarn durch den Spion?

 

Einen Moment zögerte sie, doch dann gab sie seinem Druck nach. Er kniete sich vor sie und küsste sie sanft, aber leidenschaftlich. Sie schlang ihre Arme um seinen Hals, seine Hände wanderten über ihren Rücken und verschafften ihr wohlige Schauer. Nach einer Weile begann er ihr Kinn zu küssen, ihren Hals und schließlich ihr Dekollete. Sie lehnte den Kopf zurück, als seine Finger in ihren Ausschnitt fuhren und die nackte Haut unter dem BH zu streicheln begannen.

Längst hatte er den Saum ihres Kleides nach oben geschoben, seine Lippen berührten ihren Bauch, seine Zunge umspielte ihren Bauchnabel. Als er langsam seine Finger in ihren Slip gleiten ließ, stöhnte sie unterdrückt auf. Sie wusste genau, dass die Nachbarn alles hören würden, möglicherweise sah sogar jemand durch den Türspion, doch dieser Gedanke erregte sie noch mehr. Als Aaron damit begann, ihren Oberschenkel mit den Lippen hinaufzugleiten, hielt sie unwillkürlich den Atem an.

Langsam wanderte er weiter nach oben, küsste erst den linken, dann den rechten Schenkel und dann berührte er mit seinen Lippen ihren Schoß. Sie konnte nicht mehr an sich halten, wand sich erregt unter seinen Berührungen und verzehrte sich nach seinem Körper. Nachdem er sie eine Weile mit den Lippen liebkost hatte, zog sie ihn sanft mit den Händen nach oben. Er beugte sich über sie, küsste sie erneut und die beiden vereinten sich im Treppenhaus. So etwas hatte Katja noch nie erlebt, doch der Rausch ihrer Leidenschaft riss sie mit, ihr Körper wölbte sich ihm entgegen und seine Bewegungen waren ein Zeugnis seiner Lust.

 

Vorspeise im Treppenhaus

 

Während er sie liebte, wanderten seine Hände über ihren Körper, die Finger strichen über die kleinen, erregten Knospen und ihr Stöhnen wurde lauter. Er legte ihr sanft die Hand auf den Mund, denn nur ungern würde er sich von den Nachbarn stören lassen. Plötzlich entzog sich Katja ihm, aber nur um sich umzudrehen und ihm aufreizend den Po entgegen zu recken. Aaron verstand die Einladung sofort und versank wieder in einem Rausch der Lust mit ihr.

Mit den Händen umfasste er ihre Hüften, um sie ganz nah an sich zu ziehen, sie wiederum presste sich mit voller Leidenschaft gegen seine Lenden. Es dauerte nur wenige Minuten, bis die erste Lust verklungen war und beide atemlos ihre Kleidung richteten. Mit einem Lächeln fragte sie ihn, ob er denn trotzdem noch in die Wohnung mitkommen würde und er verschloss ihre Lippen mit einem Kuss. Eine eindeutigere Antwort hätte er ihr nicht geben können, die beiden eilten die Treppen hinauf und Aaron bewunderte in der Wohnung die geschmackvolle Einrichtung der jungen Frau.

Nachdem beide etwas getrunken haben, entschieden sie sich eine gemeinsame Dusche zu nehmen. Unter dem angenehm kühlen Wasserstrahl flammte die Lust erneut auf und sie konnten nicht voneinander lassen. Wieder und wieder berührten sie sich, küssten den Körper des anderen und als Katja langsam den Bauch von Aaron küsste und schließlich weiter nach unten wanderte, lehnte er sich stöhnend gegen die kühle Duschwand.

Nach einer Weile verließen sie die Dusche, hüllten sich in große Badetücher und gingen Hand in Hand ins Schlafzimmer. Es dauerte nicht lange und die beiden lagen nackt nebeneinander auf dem Bett und gaben sich erneut ihrer Leidenschaft hin.

 

Weitere Erotische Geschichten:

 

Zwei Frauen

Swingerclub

Krankenschwester

Herrschaftliche Lady

Lust auf Abenteuer

Bildnachweise:
1. Bild © © James Pauls • eyecrave LLC - Fotolia